Raue Hände – Hausmittel für schöne Hände

24. August 2010

Raue Hände sind unschön und oft entstehen sie durch eine Überbelastung oder ungünstige Umwelteinflüsse. Wie Sie raue Hände mit Hausmitteln wieder streichelzart machen können, dafür erhalten sie hier Tipps und Anleitung.



Raue Hände – Hausmittel Peeling

Ein Peeling befreit die Haut von den abgestorbenen alten Hautzellen und hilft bei der Regenerierung der Haut. Außerdem durchblutet es die Haut und macht sie aufnahmefähiger für weitere Pflegestoffe. Ein Peeling stellen Sie z.B. mit

  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Zucker, Salz oder Grieß

her. Die Hände werden etwa 5 Minuten in kreisförmigen Bewegungen massiert. Danach alles gründlich abspülen. Und die Handpackung auftragen.

Raue Hände – Hausmittel Handpackung

Um die Hände nach dem Peeling mit wertvollen Nähstoffen zu versorgen. Mischen Sie sich eine Packung aus folgenden Zutaten an:

  • 1/2 pürierte Avocadol
  • 2 El Quark
  • 1 ElHonig

Lassen Sie die Packung etwa 15-30 Minuten einwirken und entspannen Sie dabei. Legen Sie sich vorher ein Handtuch bereit und etwas Frischhaltefolie darüber, um die Hände darauf ablegen zu können.

Alle Zutaten haben hautpflegende Komponenten. Raue Hände werden durch die Hausmittel weich, glatt und mit Nähstoffen versorgt.

Sehr gute Handcremes:
















Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.