Regelmäßige Bewegung

15. November 2010

Ausgewogene Bewegung ist sehr wichtig für die Gesundheit und sollte daher genau so selbstverständlich sein wie ausreichender Schlaf und gesunde Ernährung. Regelmäßige Bewegung beugt nicht nur Erkrankungen vor, sie kann auch bestimmte Erkrankungen und Beschwerden lindern bzw. heilen.




Regelmäßige Bewegung bewirkt im Körper weit mehr, als dass es nur die Muskeln trainiert. Auch das Herzkreislaufsystem, die Knochen, die Lungen und die Verdauung werden positiv beeinflusst. Neben diesen positiven körperlichen Effekten ist regelmäßige Bewegung weiterhin gut für das Gehirn und das allgemeine seelische Wohlbefinden. So werden u.a. die Transmitterproduktion im Gehirn gesteigert und neue neuronale Verknüpfungen erstellt. Besonders geeignet sind dabei Ausdauersportarten wie u.a. Joggen, Walken, Schwimmen oder Radfahren.

Als Richtwert für einen gesunden Menschen sind etwa 30 Minuten am Tag sehr gut, aber auch 2 bis 3 mal pro Woche sind sehr viel besser als keine regelmäßige Bewegung.

Regelmäßige Bewegung lässt sich auch gut in seinen Alltag integrieren, so kann man einfache Einkäufe oder Besorgungen gut mit dem Rad statt mit dem Auto erledigen. Auch ab und an mal die Treppen und nicht den Fahrstuhl zu benutzen, bringt viel.

Wichtig: Untrainierte ältere Menschen oder Menschen mit gesundheitlichen Problemen sollten bezüglich Ihrer Belastungsgrenze vorher mit einem Arzt (z.B. Hausarzt) sprechen.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.