Rezept: Erdbeerkuchen mit Pudding

1. September 2010

Nicht nur im Sommer ist ein Erdbeerkuchen mit Pudding sehr schmackhaft. Sie können ihn im Winter auch mit eingefrorenen, tiefgefrorenen oder Erdbeeren aus dem Glas zubereiten. Das Rezept Erdbeerkuchen mit Pudding ist sehr einfach und hier Schritt für Schritt für Sie erklärt.


Schritt 1 – Rezept: Erdbeerkuchen mit Pudding


Den Grundteig für den Tortenboden stellen Sie wie gewohnt her. Zutaten für den Grundteig sind:

  • 200 g Butter oder Margarine
  • 300 g Zucker
  • 300 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • etwas Milch

Lassen Sie den Tortenboden nach dem Backen erkalten. Danach kommt eine sehr dünne Schicht Butter auf den Tortenboden. Das Fett verhindert das Durchnässen des Bodens durch den Pudding.

Schritt 2 – Rezept: Erdbeerkuchen mit Pudding


Solange der Kuchen im Backofen ist, werden

  • 1 kg frische Erdbeeren

gewaschen, geputzt und halbiert. Alternativ die Erdbeeren aus dem Glas in einem Sieb abtropfen bzw. gefrorene Erdbeeren auftauen lassen.

Schritt 3 – Rezept: Erdbeerkuchen mit Pudding

Für den Pudding, wir empfehlen Vanillepudding, benötigen Sie

  • 1 Paket Puddingpulver
  • Milch
  • Zucker

Stellen Sie die Puddingmasse gemäß der Anleitung auf der Verpackung her.
Danach verteilen Sie den etwas erkalteten Pudding auf dem Tortenboden.
Nun werden die Erdbeeren auf dem Kuchen verteilt.

Schritt 4 – Rezept: Erdbeerkuchen mit Pudding

Zum Abschluss

  • 1 Päckchen roten Tortenguss

laut Packungsanweisung herstellen, etwas erkalten lassen und über die Erdbeeren geben.
Den Kuchen etwas kalt stellen und dann z.B. mit Schlagsahne servieren.

Weitere leckere Torten- und Kuchenrezepte finden Sie hier:
















Das könnte Sie auch interessieren:

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung, Diagnostik und Betreuung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen. Auch wenn sie gründlich recherchiert wurden, können und dürfen sie in keinem Fall die Grundlage für eine Selbstdiagnosen und Selbstmedikation sein.