Romanesco Gemüse

17. Februar 2011

grüner RomanescoRomanesco ist eine Blumenkohlart und in gut sortierten Supermärkten und Gemüseläden zu erhalten. Wissenswertes zu Romanesco Gemüse können Sie in unserem Artikel nachlesen.




Blumenkohl und damit auch das Romanesco Gemüse ist eine gezüchtet Sorte des Gemüsekohls. Ursprünglich stammt der Blumenkohl aus Kleinasien und wird genau wie das Romanesco Gemüse etwa seit dem 16. Jahrhundert auch in Europa angebaut.
Seinen Namen verdankt der Romanesco seinem ersten Züchtungsort Rom.

Blumenkohl ist aufgrund seiner Inhaltsstoffe wie Vitaminen und Mineralstoffen gesund. Das grüne Romanesco Gemüse hat einen noch höheren Anteil an Vitamin C als der gewöhnliche weiße Blumenkohl.

Im Geschmack ähnelt er den anderen Blumenkohlarten, schmeckt also sehr mild. Jedoch hat der Romanesco als Gemüse ein sehr außergewöhnliches Aussehen und das Auge isst ja bekanntlich mit.

Wie auch alle anderen Sorten des Blumenkohls wird er meistens gekocht verzehrt. 10 bis 15 Minuten in Salzwasser gekocht und mit brauner zerlassender Butter serviert, ist er eine geschmackvolle Gemüsebeilage zu Fisch- und Fleischgerichten. Das Romanescogemüse kann aber auch an verschiedenen Salaten oder für Eintöpfe verwandt werden.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.