Rote Beete Saft – aromatisch und gesund

23. August 2010

Aus der roten Beete, auch rote Rübe genannt, kann neben der Zubereitung als Speise auch Saft gemacht werden. Diesen können Sie kaufen oder auch selbst herstellen. Wie Sie den rote Beete Saft selbst machen, Powerdrink-Rezepte mit rote Beete Saft und wie rote Bete Saft gesundheitlich wirkt, können Sie hier nachlesen.


Rote Beete Saft ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Er hat Vitamin A, B und C hat sowie viel Eisen, Folsäure und Kalium. Er wirkt sehr stärkend auf das Immunsystem und beeinflusst weiterhin u.a. den gesamten Zell- und Nervenaufbau positiv.

Rote Beete Saft selbst gemacht

  • 2 rote Rüben

gründlich reinigen, die Schale entfernen, grob zerschneiden und in einem Entsafter auspressen.

Power Drink

  • 1 Becher Naturjoghurt
  • 3 Kugeln gekaufte vorgekochte Rote Beete
  • 1 TL Schnittlauch oder Petersilie
  • 1 Priese Salz

in den Mixer geben und mixen.

Alternativ können Sie für einen Vitamindrink aus roter Beete auch noch Sellerie, Zitronensaft oder Gemüsebrühe dazu geben. Alle Zutaten harmonieren bestens mit dem kräftigen Aroma der roten Beete.

Menschen die zur Bildung von Nierensteinen neigen, sollten die Rübe vorsichtig genießen, da sie auch Oxalsäure in sich hat.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung, Diagnostik und Betreuung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen. Auch wenn sie gründlich recherchiert wurden, können und dürfen sie in keinem Fall die Grundlage für eine Selbstdiagnosen und Selbstmedikation sein.