Schlaffördernde Badezusätze

17. Mai 2011

FrauenrückenEs gibt verschiedene Heilpflanzen, die durch ihre Inhaltsstoffe schlaffördernd wirken und somit ein natürliches Mittel gegen Einschlafprobleme und Durchschlafprobleme sind. Der Organismus wird durch die schlaffördernden Badezusätze entspannt und ausgeglichen. Das warme Wasser eines Bades tut Körper und Seele weiterhin gut. Körperliche Verspannungen und Anspannungen werden durch die Wärme gelöst.




Sie können schlaffördernde Badezusätze selber herstellen, können sie aber auch käuflich erwerben.
Heilpflanzen die sich positiv auf den Schlaf auswirken sind z.B. Lavendel, Melisse und Lindenblüte. Sie können sich in der Apotheke als getrocknetes Extrakt besorgen, einen Sud zubereiten und dem Badewasser zugeben. Sie können aber auch auf sehr gute käufliche Produkte zurückgreifen (siehe Amazon-Button). Die schlaffördernden Badezusätze mit Öl haben außerdem hautpflegende Eigenschaften und machen die Haut sehr zart und weich.

Kauf-Empfehlung für sehr gute schlaffördernde Badezusätze

















Probieren Sie die schlaffördernden Badezusätze ruhig einmal aus, bevor Sie zu Schlaftabletten oder ähnlichen Mitteln greifen. Anwenden sollten Sie die Bäder kurz vor dem Schlafengehen und etwa 15 Minuten in der Badewanne entspannen.
Neben der Anwendung als schlafförderndes Mittel können Sie die Badezusätze auch bei Stress, Erschöpfung oder Unruhe anwenden. Auch hier helfen die Inhaltsstoffe der Heilpflanzen, Körper und Geist zu entspannen.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.