Schweißfüße – Mittel & Tipps gerade im Sommer

2. Juli 2010

Schwitzen ist eigentlich ein natürlicher Vorgang. Schwitzen ist ein körpereigenes Mittel überschüssige Wärme mit dem Schweiß abzugeben, um so die Körpertemperatur zu regulieren. Gerade im Sommer ist das wichtig, hat aber häufig auch unangenehme Auswirkungen wie Schweißfüße.



Unsere Füße haben eine Menge Schweißdrüsen etwa 250.000, welche pro Tag an die 200 ml Schweiß produzieren. Frischer Schweiß ist geruchlos, da er zu 99% aus Wasser und nur zu 1% aus Mineralien, Harnstoff und Fettsäuren besteht. Zersetzen jedoch die Mikroorganismen, die unsere Haut besiedeln, den Schweiß, entstehen unangenehm riechende Verbindungen (Fußgeruch) und auch ideale Wachstumsbedingungen für Fußpilz, da die Hornhaut des Betroffenen permanent durchfeuchtet ist. Zum Glück gibt es aber beachtlich wirkungsvolle Mittel gegen Schweißfüße und Fußgeruch.

Wie entstehen Schweißfüße und Fußgeruch?

Kann der Schweiß im feuchtwarmen Klima von Schuhen und Strümpfen nicht verdunsten, kommt es zu Schweißfüßen und Fußgeruch. Dabei kann ist die Intensität des Schwitzens individuell ausgeprägt. Eine krankhaft vermehrte Schweißbildung nennt man Hyperhydrose. Eine vermehrte Bildung von Schweiß im Bereich der Fußsohlen nennt sich Hyperhydrosis plantaris. Aber Schweißfüße müssen nicht immer krankhafte Gründe haben, auch Schuhe aus nichtatmungsaktivem Material können schon der Grund sein.

Mittel und Tipps gegen Schweißfüße

Unbedingt Socken aus Baumwolle oder Wolle tragen. Keine Strümpfe aus Kunstfasern. Tipp: Socken täglich wechseln. Bei starkem Fußgeruch und im Sommer sogar 2 mal täglich.
Schuhe aus atmungsaktivem gutem Material zu tragen, ist auch ein wirkungsvolles Mittel gegen Schweißfüße. Tipp: Schuhe aus nichtatmungsaktivem Material, wenn dann nur kurz und nicht ständig tragen.
Pflegen Sie Ihre Füße mehr. Machen Sie beispielsweise öfter pflegende Fußbäder. Auch mangelhafte Fußhygiene kann ein Grund für Schweißfüße sein. Tipps für Fußbäder erhalten Sie hier: Fußbäder.
Tipp: lassen Sie den Füßen beständig frische Luft und laufen Sie, sofern es geht, gerade im Sommer barfuß.
Verwenden Sie spezielle Fußpflege-Produkte. Viele Fußpflege-Mittel haben regelmäßig angewendet eine überraschend große Wirkung.
Auch geruchshemmende Schuheinlagen (siehe Amazon-Button oben rechts)sind oft ein wirkungsvolles Mittel und guter Tipp.
Tipps für kühlende selbstgemachte Masken, die auch für die Füße anwendbar sind, erhalten Sie hier: kühlende Pflege.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.