Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf

20. März 2017

DüsseldorfMenschen, welche gern Städtereisen und Kulturtrips in deutsche Städte unternehmen, denen sei auch die Stadt Düsseldorf ans Herz gelegt. Was genau die kulturellen Geheimtipps dieser Stadt sind, lesen Sie in unserem heutigen Reisetipp.





Düsseldorf ist die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens. Nach Köln ist sie die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes und siebtgrößte Stadt Deutschlands. Sie liegt am schönen Rhein mit mehreren Rheinhäfen und ist neben wirtschaftlicher deutscher Metropole auch Universitäts- und Messestadt. Ihr Flughafen ist das interkontinentale Drehkreuz des Bundeslandes Nordrhein-Westfalens.

Bei der Buchung der Unterkunft in Düsseldorf sollten Sie auf eine zentrale Lage achten, um den Städtetrip so effektiv wie möglich zu gestalten. Die Stadt verfügt über qualitativ sehr gute Häuser. Wenn es das preisliche Budget zulässt am besten mit einem Wellnessbereich, um sich mit Massagen und Sauna verwöhnen zu lassen.

Düsseldorf genießt weiterhin hinsichtlich Kultur, Kunst und moderner Architektur internationales Ansehen. So gibt es unter anderem viele sehenswerte und außergewöhnliche Museen und Galerien. Zu erwähnen wären hier unter anderem das Kunstmuseen, welches über eine große Sammlung an Graphiken, Zeichnungen, Gemälde und Skulpturen beinhaltet. Sie stammen aus allen Stilepochen von der Antike bis ins 21. Jahrhundert.

Düsseldorf zählt auch zu den deutschen Karnevalhochburgen. Neben den Umzügen und Veranstaltungen befinden sich in der Stadt das Haus des Karnevals und das Karnevalmuseum in der Altstadt Düsseldorfs.

Musikliebhaber kommen im Konzerthaus mit mehr als 200 Veranstaltungen jährlich auf ihre Kosten.

Auch das Shoppen kommt für den, der es mag nicht zu kurz. Die Düsseldorfer Königsallee ist eine der umsatzstärksten und bedeutendsten Einkaufsstraßen Deutschlands neben der Schadowstraße.

Wenn man Düsseldorf besucht, wollte ein Besuch des bekannten Rheinturms nicht fehlen sowie die vielen eindrucksvollen Brücken, welche über den breiten Rhein führen wie beispielsweise die Rheinkniebrücke.

Ausruhen und entspannen kann man sich nach den Städtetrips in zahlreichen sehr schön angelegten Parkanlagen. Genannt und besucht werden sollte hier unbedingt der Hofgarten

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.