Selbstgemachtes Peeling für die Beine

25. Dezember 2010

Ein Peeling unterstützt die Haut bei ihrer Regeneration. Abgestorbene Hautzellen werden abgetragen, um neuen Zellen Platz zu machen. Einfach, preiswert und leicht anzuwenden sind unsere Rezepte für ein selbstgemachtes Peeling für die Beine.




Bereits im alten Ägypten wurde Peeling bei der Hautpflege angewendet. Bereiten Sie die Rezepte immer frisch zu und peelen Sie mit dem selbstgemachten Peeling die Beine am besten in der Badewanne oder der Dusche, so können Sie die Reste nach dem Peelen problemlos entfernen und verschmutzen nichts.

Gepeelt wird die Haut mit den Fingerspitzen mit kreisenden Bewegungen und nicht zu starkem Druck. Neben dem mechanischen Effekt der das Peeling schafft, pflegen die Nähstoffe des Peeling die Haut zusätzlich. Besonders geeignet sind u.a. Zutaten wie Pflanzenöle, Avocado, Sahne, Milch oder Quark.

Rezepte für selbstgemachtes Peeling für die Beine

Kaffeesatz-Peeling

  • 5 Esslöffel Kaffeepulver
  • 2 Esslöffel Olivenöl

Den Kaffee mit etwas kochendem Wasser überbrühen, mit dem Öl mischen, abkühlen lassen und die Haut peelen. Zum Abschluss alles gut abspülen.

Quark-Meersalz-Peeling

  • 3 EL Quark
  • 2 EL feinkörniges Meersalz

Den Quark mit dem Meersalz vermischen und die Haut peelen. Die Reste mit viel Wasser gründlich abduschen.

Weiterlesen:
















Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.