Spröde Lippen – Hausmittel und Tipps

1. September 2010

Spröde Lippen sind oft ein Problem bei extremen Wetterbedingungen wie zu viel Sonne aber auch Kälte und Wind. Im Winter trocknen überheizte Räume die Lippen zusätzlich aus, das Ergebnis sind spröde Lippen. Hausmittel und Tipps haben wir für Sie.




Neben einer grundsätzlichen ausreichenden Flüssigkeitszufuhr und gesunder Ernährung, denn auch dieses können Gründe genauso wie Erkrankungen z.B. Fieber und Erkältungen bei spröden Lippen sein, können Sie bei spröden Lippen Hausmittel ausprobieren. Oft helfen sie regelmäßig angewendet, das Problem zu beseitigen. Sie helfen der sehr zarten Haut sich zu regenerieren und mit Fett zu versorgen.

Olivenöl
Einige Tropfen hochwertiges Olivenöl werden mit den Fingerspitzen einmassiert.

Honig
Ein wenig Honig auf die Fingerspitzen geben und in die Lippen einmassieren. Sie können bei spröden Lippen das Hausmittel so lange einwirken lassen wie Sie möchten. Alternativ können Sie auch Honig und zusätzlich Quark oder Sahne dem Honig beimischen.

Massieren

Mit einer weichen Zahnbürste die Lippen regelmäßig morgens oder abends behutsam massieren, dieses fördert die Durchblutung und damit die Regeneration. Für einen noch effektiveren Effekt geben Sie etwas Melkfett auf die Bürste.

Kosmetik

Am Tage einen fettreichen Lippenstift verwenden und keine Kosmetik, die die Lippen noch zusätzlich austrocknet, denn bei einigen Lippenstiften ist dieses der Fall.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.