Taschentrends 2012

8. März 2012

Bequem kann man trendige Taschen online kaufen oder auch in Kaufhäusern und speziellen Taschenläden auf die Pirsch gehen. Wir möchten ihnen in unserem Artikel die neusten Taschentrends 2012 vorstellen.



Im Jahre 2012 bleiben weiterhin die sogenannten Clutsch in. Diese kleinen niedlichen Taschen sind aber vor allem dafür geeignet, sie fürs Ausgehen zu nutzen, da sie nicht viel Platz bieten. Auch kleine Päckchentaschen und Henkeltaschen erfüllen eher diesen Zweck. Schöne Beispiele von Clutch-Mini-Taschen, Päckchentaschen und kleinen Henkeltaschen finden Sie hier.

Für die Arbeit, den Alltag und zum Einkaufen sind sie gänzlich ungeeignet. Hier sind in diesem Jahr wieder Taschen Trend, die einen lange Henkel beziehungsweise Tragegurt haben. Diese Taschen sind sehr praktisch mit dem Gurt über der Schulter zu tragen und zu handhaben. Ob man die Taschen lieber einseitig oder quer über die Brust trägt, kann jeder für sich selber entscheiden. Beides geht und sieht, wenn man seine persönliche Statur dabei berücksichtigt, gut aus.

In Material und Farbe sind die Taschen im Jahre 2012 elegant und klassisch. So dominieren im Jahre 2012 Taschen aus Leder. Trendige Farben sind von Weiß, Crème, Beige bis zu natürlichen Brauntöne aber auch Orange und andere Rottöne und verschiedene Blautöne sind weiter angesagt. Die Schnitte der Handtaschen sind ebenfalls elegant und klassisch und wenig aufregend, aber funktionell.

Weiterhin angesagt sind auch Ledertaschen mit Schlangenmuster oder Schlangenprägung und auch mit Farbmuster. Sollten auch Sie sich eine neue trendige Tasche zulegen wollen, ist es am bequemsten und Sie haben die größte Auswahl, wenn Sie Taschen online kaufen.

Die Geschichte der Entwicklung der Handtaschen ist durchaus spannend. Wer sich dazu noch ein wenig mehr belesen möchte, findet bei Wikipedia dazu viele weitere Informationen.
Denn im Mittelalter wurden zuerst Taschen nur von Männern getragen. Diese waren damals auch schon aus Stoff oder Leder, wurden aber am Gürtel befestigt. Erst im 15. und 16. Jahrhundert trugen dann auch Frauen Taschen, welche an Ketten oder Riemen am Gürtel befestigt waren und herabhingen. Erst im 18. Jahrhundert kamen Taschen auf, die unseren heutigen ähneln.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.