Thymianbad selber machen

13. Dezember 2010

Badewasser mit HeilkräuternThymian gilt bei Husten und Erkältungen als eines der besten Hausmittel. Thymianbadezusatz kann in der Apotheke fertig gekauft werden. Sie können ein Thymianzusatz aber auch einfach und preiswert selber machen. Wir haben hier mehrere Rezepte aufgelistet, wie Sie ein Thymianbad am besten selber herstellen und anwenden.




Die ätherischen Öle des Thymianbades wirken schleim- und krampflösend sowie weisen antibiotische Eigenschaften auf. Sie können aus getrocknetem Thymian, welchen Sie in der Apotheke oder bequem per online-Kauf bei Amazon (zum Bestellen den Amazon-Button rechts drücken) erhalten, auf verschiedene Art und Weise ein Thymianvollbad herstellen. So können Sie einmal einen Sud zubereiten, Sie können das Heilkraut aber auch direkt in das Badewasser geben.

Thymianbad selber machen mit Thymian-Sud

Sie benötigen:

  • 2 Esslöffel Thymian
  • 1 Liter heißes Wasser

Zubereitung:
Folgendermaßen wird das Thymianbad selber gemacht: Der Thymian wird in ein Topf gegeben und mit einem Liter heißem, aber nicht kochendem, Wasser übergossen. Alles etwa 10 Minuten ziehen lassen und den Sud durch ein Sieb dem Badewasser zufügen.

Thymian direkt dem Badewasser zugeben

Bei dieser Zubereitung des Thymianbades benötigen Sie:

  • 2 El Thymian
  • 1 Baumwollsäckchen

Zubereitung:
Füllen Sie den Thymian in das Baumwollsäckchen und verschließen Sie es gut. Legen Sie es in die Badewanne und lassen Sie warmes Wasser, gemäß Ihrer gewohnten Temperatur, in die Wanne fließen.

Alle Bäder mit Thymian sollten etwa 15 Minuten erfolgen, dabei entspannt die heilenden Thymiandämpfe genießen und ruhig ein- und ausatmen. Nach dem Bad empfiehlt sich eine Nachruhezeit von etwa einer halben Stunde.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.