Tipps für den Abschluss eines Darlehnsvertrages

1. Dezember 2011

Wer träumt nicht von den eigenen vier Wänden, einer schönen Reise oder einem neuen Auto. Leider lassen sich so einige Investitionen nur über Darlehen finanzieren. Das Angebot an verschiedenen Darlehnsarten und Konditionen ist groß und daher fast unüberschaubar. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie ein wenig Durchblick in den Tarifdschungel bringen.




Um einen ersten Überblick zu bekommen, machen sich sogenannte Darlehnsrechner, welche im Internet angeboten werden sehr gut. Man muss sich das ähnlich wie bei Flugpreis- oder Energiekostenrechnern vorstellen. Man gibt seine gewünschten Parameter ein und der Darlehnsrechner wählt aus vielen verschiedenen aktuellen Angeboten das für Sie günstigste aus.

Weiterhin ist es möglich, die monatliche Belastung für den eigenen Geldbeutel errechnen zu lassen und damit, ob die gedachte Finanzierung überhaupt möglich ist oder die finanzielle Belastung zu groß ist.

Auch das mögliche Eigenkapital fließt in die Berechnung mit ein, denn grundsätzlich ist es so, dass je höher das Eigenkapital ist umso niedriger der Betrag ist, der über die Bank finanziert werden muss.

Die monatliche Rückzahlung des aufgenommenen Kredites ist das eine, aber man sollte auch die monatliche Belastung an Zinsen bei einem hohen Darlehn nicht unterschätzen.

Daher ist es wichtig, den für sich passenden Darlehnsvertrag zu finden, um die Zinsen so gering wie möglich zu halten. Nicht ohne Grund wächst die Verschuldung der Bevölkerung immer mehr, da es viele unseriöse und überteuerte Anbieter gibt und sich die Menschen vor dem Abschluss eines Darlehnsvertrages oft zu wenig informieren. Dabei ist es durch den Darlehnsrechner sehr einfach einen ersten Überblick zu bekommen. Anschließend sollte man sich auf jeden Fall ein persönliches Gespräch bei einer Bank oder anderen Finanzinstitutionen führen, bei welchem sehr detailliert alles besprochen wird. Unser Tipp ist, nicht nur bei einer Bank vorstellig zu werden, sondern verschiedene Gespräche zu führen und dann die Vor- und Nachteile der Angebote in Ruhe abzuwägen.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.