Der Unterschied zwischen Linienflügen und Charterflügen

1. März 2013

Wer gerne reist oder als Dienstreisender reisen muss, versucht dieses natürlich möglichst bequem und preiswert zu gestalten. Die Fluggesellschaften bieten zwei Arten von Flügen an. Dieses sind zum einen die Linienflüge und zum anderen die Charterflüge. Wer den Unterschied nicht kennt, kann sich in unserem Artikel informieren.



Linienflüge

Linienflüge werden im Flugplan der jeweiligen Fluggesellschaft festgelegt und erfolgen immer zu einer bestimmten Zeit. Sie werden durchgeführt auch wenn keine tatsächliche Auslastung des Fluges im Vorfeld erreicht wurde. Linienflüge werden durch die Passagiere gebucht oder auch zum Transport von Fracht zu vorher bestimmten Bedingungen. Im Gegensatz zu Charterflügen übernimmt die Fluggesellschaft das wirtschaftliche Risiko. Weiterhin werden mit Ausnahme von Billigfluggesellschaften mehrere Beförderungsklassen wie Economy Class, Business Class und First Class angeboten. Linienflüge können im Reisebüro und auch bequem im Internet gebucht werden: www.opodo.de/airlines/lufthansa-fluege.html

Charterflüge

Bei den Charterflügen ist es so, dass ein Reiseveranstalter bei einer Fluggesellschaft Plätze für Flüge chartert. Meistens werden die Flüge dann vom Veranstalter mit Unterkünften in Hotels und dem Transfer vom Flughafen zum Hotel zu einer Pauschalreise gebündelt und den Kunden zu einem Gesamtpreis verkauft. Das Anmieten der Flüge geschieht beim Reiseveranstalter auf eigenes wirtschaftliches Risiko.
So werden Charterflüge im Gegensatz zu Linienflügen also meistens von Urlaubern genutzt. Der Charterflug wird im internationalen Luftrecht Non-Scheduled Traffic genannt.
Die Idee hinter den Charterflügen ist die, Touristen preiswerter als im Linienflugverkehr befördern zu können. So wurden Charterflüge auch in zwischenstaatlichen Abkommen von bestimmten Steuern und Abgaben befreit, welche jedoch zum Schutz der eigenen nationaler Fluggesellschaften an bestimmte Bedingungen geknüpft. Diese sind beispielsweise, dass die Charterflüge nur im Zusammenhang mit touristischen Leistungen angeboten werden dürfen. Dieses erfolgte um sicherzustellen, dass die Devisen direkt ins jeweilige Urlaubsland flossen. Auch ist die Anzahl von Charterflügen in ein Land begrenzt. Wer mit einem Charterflug als Tourist in eine Land eingereist, darf dieses weiterhin auch nur mit einem Charterflug wieder verlassen. Es gibt für einige Reisen jedoch auch Sondergenehmigung durch die jeweiligen Regierungen der Urlaubsländer.
Sollten Sie sich noch umfangreicher zu diesem Thema informieren wollen, können Sie dieses hier tun: Informationen zu Flügen

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.