Urlaub mit dem Wohnwagen – Tipps zur Vorbereitung

22. Oktober 2012

Ein Urlaub mit einem Wohnwagen ist eine schöne Alternative zu organisierten Pauschalreisen. Mit einem Wohnwagen ist man unabhängig und kann sein Urlaub gestalten wie man will. Wichtig ist jedoch eine gute Vorbereitung. Aus diesem Grund haben wir in unserem Artikel einige Punkte zusammengetragen, worauf Sie bei der Planung und Vorbereitung eins Urlaubes mit dem Wohnwagen achten sollten.



Kaufen oder Mieten

Wohnwagen sind nicht ganz preiswert. Der Preis richtet sich nach ihrer Größe und Ausstattung. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit Wohnwagen preiswert gebraucht zu kaufen oder zu mieten. Die Vermietung kann durch Autovermietung oder durch spezielle Wohnwagenvermieter erfolgen. Gerade der letztere Vorschlag ist sehr zu empfehlen, da Sie dort ein größeres Angebot haben. Bei Wohnwagenvermietungen die ihren Service auch online anbieten, haben Sie eine bereits vorgefertigte Suchmaske in welche alle wichtigen Kriterien eingetragen werden und das für ihre Zwecke optimale Angebot angezeigt wird.

Größe des Wohnwagens

Die Größe des Wohnwagens richtet sich vor allem nach den Mitreisenden. Eine Familie mit Kindern benötigt einen sehr viel größeren Wohnwagen als ein reisendes kinderloses Pärchen. Da es Wohnwagen in vielen verschiedenen Größen gibt, stellt die Auswahl also kein Problem dar. Beachten Sie jedoch, den Wohnwagen rechtzeitig zu buchen. Beliebte Modelle können in der Hauptferienzeit sonst nicht mehr vorrätig sein. Sobald Sie den Zeitpunkt ihrer Reise wissen, sollten Sie damit beginnen, das beste Angebot zu finden und den Wohnwagen vertraglich zu binden.

Ausstattung des Wohnwagens

Die Ausstattung richtet sich nach der Personenanzahl und natürlich nach den persönlichen Bedürfnissen und Wünschen. Neben Wohnwagen, welche spartanisch nur die Möglichkeit der Übernachtung ermöglichen, gibt es auch sehr komfortable Wohnwagen mit einer Sitzecke, Küchenzeile und Badezimmer. Je nach Ausstattung gestaltet sich dadurch auch der Kaufpreis oder Mietpreis des Wohnwagens. Im Sommerurlaub und Schönwetterzielgebieten spielt der Aufenthalt im Wohnwagen eine sehr viel unwichtigere Rolle als bei unbeständigem Wetter und eventuell sogar Kälte. Weiterhin sollte man beachten, dass man in Gebieten mit einem geringen Angebot an Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants eher auf die wohnwageneigene Küche und Sitzgelegenheit angewiesen ist. Das Gleiche gilt auch für die Hygiene in Gebieten mit wenigen Campingplätzen und damit weniger Möglichkeiten der Körperpflege und Waschgelegenheiten für schmutzige Wäsche. Es gibt kaum noch einen Campingplatz, welcher heutzutage nicht mehr über zu mietende Waschmaschinen verfügt. Sollten Sie diese auf ihrer Reiseroute nicht ansteuern können, ist es meistens unumgänglich, gerade auch wenn man mit Kindern reist, zwischendurch Kleidung zu waschen.

Benötigter Pkw

Zu beachten bei der Verwendung eines Wohnwagens mit einem Pkw ist immer die zulässige Anhängelast des Pkw. Sie steht im Kraftfahrzeugschein unter Ziffern 28/29 oder in neuen Fahrzeugscheinen unter O.1/O.2.
Weiterhin ist auch die zulässige Gesamtmasse des Wohnwagens zu beachten. Hier zählt die tatsächliche Masse des Anhängers und nicht seine zulässige Gesamtmasse.
In Deutschland gilt für Pkws mit Wohnwagen momentan eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h.
Tipps zur Reise mit dem Wohnmobil finden Sie hier.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.