Verwendung von Wacholderbeeren

12. November 2018

WacholderDie vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten der Wacholderbeeren liegen in ihren wertvollen Inhaltsstoffen. Die immergrünen Sträucher oder Bäume wachsen vor allem auf der Nordhalbkugel der Erde und sind sehr anpassungsfähig. Trotzdem sind die Wacholderbeeren in Deutschland als streng geschützte Art unter Schutz gestellt.


Wacholder als Zierpflanze

In Gärten und Parkanlagen werden hierzulande gern und häufig viele Zuchtformen des Wacholders angepflanzt. Der Grund ist neben ihrem attraktiven Aussehens, dass sie pflegeleichte und immergrüne Pflanzen sind.

Wacholder als Heilpflanze

Wie schon erwähnt, stecken im Wacholder zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe, welche zur Linderung verschiedener Leiden und Beschwerden eingesetzt werden können.

So fördert Tee aus Wacholder beispielsweise die Verdauung und wirkt sogar gegen Sodbrennen. Auch wird er unterstützt bei der Rheuma- und Gicht-Therapie eingesetzt.

Im Mittelalter wurden Wacholderbeeren unter anderem zu Salben verarbeitet und bei der Behandlung von Gelenkerkrankungen angewendet.

Sehen Sie von einer Selbstmedikation jedoch ab und verwenden Sie nur käufliche Produkte.

Unser Tipp: In vielen Pflanzen stecken ungeahnte Heilkräfte, die unsere Vorfahren zu nutzen wussten. Auch Mönchspfeffer bei vielerlei Beschwerden erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Wacholder als Getränk

Wussten Sie, dass die Wacholderbeeren auch ein wichtiger Rohstoff bei der Alkoholherstellung sind?
Aus ihnen wird Wacholderschnaps, besser bekannt als Gin, hergestellt. Aber auch anderen Spirituosen verleiht die Beere die spezielle Geschmacksnote.

Aber die Verwendung der Wacholderbeere findet nicht nur bei Schnaps ihren Einsatz. Sie wird weiterhin auch als Aromastoff für Limonaden eingesetzt.

In Skandinavien finden die jungen Triebe der Wacholderbeerpflanze Verwendung bei der Bierherstellung.
Wacholder
Junge Triebe des Wacholders werden in Skandinavien bei der Bierherstellung eingesetzt.

Wacholderbeeren als Lebensmittel

Als Lebensmittel finden die Beeren auch ihren Verwendungszweck. So wird beispielsweise in einigen Regionen der Schweiz aus Wacholderbeeren-Konzentrat zusammen mit anderen Zutaten wie Glukosesirup, Rohzucker, Karamellzucker und Wasser der Brotaufstrich Latwerge hergestellt. Auch bei uns ist er seit einiger Zeit in Reformhäusern erhältlich.

Die getrockneten Wacholderbeeren werden gern als Gewürz bei der Zubereitung von Sauerkraut und auch Sauerbraten und Wildbraten verwendet.

Weiterhin finden die Wacholderbeeren Verwendung bei der Herstellung von geräuchertem Fleisch wie Speck und Schinken und Fisch. Die getrockneten Beeren werden zerstoßen und der Pökelmischungen beigegeben.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.