Was ist OPC (Oligomere Proanthocyanidine)?

RückenDer Abkürzung OPC, genauer Oligomere Proanthocyanidine, liest begegnet einem in letzter Zeit immer öfter. Aber was genau steckt hinter diesem Begriff? Wir haben für Sie recherchiert und hier kommt die Erklärung.





OPC (Oligomere Proanthocyanidine) steckt beispielsweise in Traubenkernextrakt, welches sich als natürliches Nahrungsergänzungsmittel aufgrund seiner vielfältigen und guten gesundheitlichen Wirkung immer größerer Beliebtheit erfreut.

Vorkommen

Oligomere Proanthocyanidine gehören zur Gruppe der Falvanole und sind damit von einigen Pflanzen natürlich gebildete Stoffe. So kommen OPCs beispielsweise in folgenden Pflanzen vor: in Traubenkernen, den Schalen und dem Laub roter Trauben, der roten Haut welche Erdnüsse umgibt, in Kokosnüssen, in Äpfeln, in Ginkgoblättern, im Holz von Lärchenbäumen sowie der Rinde der Strandkiefer.
OPC ist somit also teilweise Bestandteil unserer Nahrung. Je nach Art und Weise der Lagerung sowie der Verarbeitung kommt es in unterschiedlicher Konzentration vor. Gerade in weiter verarbeiteten Lebensmitteln. Recht hoch konzentriert findet man es hier in Rot- und Weißwein. In Rotwein jedoch in sehr viel höherer Konzentration.

Wirkung

Wie schon erwähnt ist die Wirkung von OPC sehr vielfältig und teilweise nachweislich positiv für unsere Gesundheit. So werden ihm entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften bestätigt. Gut helfen soll es unter anderem bei Venenerkrankungen. Auch zeigen neuste Studien eine wachstumshemmende Wirkung bei bestimmten Krebszellen sowie eine Verzögerung des Fortschreitens der Alzheimer-Erkrankung.
Generell soll es sich auch positiv auf auf den gesamten Organismus und Stabilisierung des Blutsdrucks auswirken. Der Grund dafür sind die gefäßstabilisierenden und erweiternden Eigenschaften des OPCs.
Weiterhin schwören viele Menschen auf OPC als Schönheitsmittel, da es die Fähigkeit hat, dass Hautbild zu verbessern, die Fingernägel zu härten und die Haargesundheit zu stärken.
Neben diesen Wirkungen von OPC gibt Hinweise darauf, dass es als Katalysator, die positiven Wirkungen von Vitamin A, C und E verstärkt.
Da sich OPC nur in einigen Lebensmitteln findet, wird es von vielen Menschen in hoher konzentrierter Form gern als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen. Informieren Sie sich jedoch vor der Einnahme nach der empfehlenden Dosierung und Anwendung.