Wasserkocher mit natürlichen Mitteln entkalken

22. August 2016

WasserkocherGerade Menschen die in einer Gegend mit sehr kalkhaltigem Wasser leben, kennen das Problem, dass die Küchenmaschinen ständig verkalken. Wer dann nicht mit der Chemiekeule oder teuren speziellen Entkalkern agieren will, kann den Wasserkocher auch mit folgenden natürlichen Mitteln entkalken.





Essig, Backpulver und Zitronensäure heißen die Mittel der Wahl, um Wasserkocher mit natürlichen Mitteln zu entkalken.

Nehmen Sie handelsüblichen hellen Essig (oder Essig-Essenz stark mit Wasser verdünnt) und geben Sie ihn in den Wasserkocher. Alles kurz aufkochen und dann 2 Stunden ruhen lassen, danach ausspülen, den Wasserkocher mit klarem Wasser nochmals befüllen und aufkochen. Fertig! Der Wasserkocher ist entkalkt.

1 Teelöffel Backpulver oder Zitronensäure (purer Zitronensaft unverdünnt geht auch) und mit einem Liter Wasser aufgießen, kurz erhitzen, 2 Stunden einwirken lassen, ausgießen, nochmal mit klarem Wasser befüllen und aufkochen lassen. Fertig! Die Kocher ist wie neu.

Tipp: Auch hartnäckige Kalkflecken in Küche und Badezimmer lassen sich bestens mit natürlichen Mitteln wie Essig und Zitronensäure entfernen. Lesen Sie dazu hier:
Zitronensäure im Haushalt verwenden
Essig im Haushalt verwenden

So einfach ist es also preiswert und effizient Wasserkocher mit natürlichen Mittel zu entkalken. Probieren Sie es aus, sie werden begeistert sein!

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.