Die Wirkung von farbiger Bettwäsche

FarbeOb man gut oder schlecht schläft, hat eine sehr große Auswirkung auf unser Allgemeinbefinden und unsere Gesundheit. Dabei spielt das Bett, die Matratze, das Bettzeug aber auch die Bettwäsche eine große Rolle. Selbst die Farbe der Bettwäsche kann positive oder negative Auswirkungen haben. Lesen Sie dazu in unserem Artikel, welche Farbe wie auf uns wirkt.





Neben dem Material der Bettwäsche, also ob flauschiges Biber oder kühle Seide, ist wie erwähnt auch die Farbe wichtig. Erstens sollte sie sich natürlich der farblichen Gestaltung des Schlafzimmers anpassen, aber in zweiter Linie auch eine harmonische und beruhigende Farbe haben. Studien haben beispielsweise belegt, dass Farben einen farbpsychologischen Effekt auf den Menschen haben und unter anderem außerdem auch unseren Kreislauf beeinflussen können. So steigt die Pulsfrequenz bei der Konfrontation mit einem knalligen Rot nachweislich an. Dieses sollte natürlich nicht Sinn in einem Schlafzimmer, wo man zur Ruhe kommen sollte, sein.

Wirkung der einzelnen Farben

Weiß steht für Reinheit und Ordnung aus. Menschen, die auf diese Wirkung großen Wert legen, sollten weiße Bettwäsche wählen. Damit es nicht zu langweilig wird, eventuell kombiniert mit einem zarten fließenden Muster.

Gelb strahl Wärme und Freundlichkeit aus. Gelb ist eine Wohlfühlfarbe und perfekt als die Farbwahl der Bettwäsche. Zu empfehlen sind gerade warme Gelbtöne und nicht zu helle.

Orange Bettwäsche strahlt Lebensfreude, Geborgenheit und Gemütlichkeit aus, sollte aber nicht zu quitschig gewählt werden. So ist also auch Orange eine perfekte Bettfarben-Wahl.

Rot gilt zwar als Farbe der Liebe, regt aber in zu kanlligen Farbtönen auch negative Zustände aus, da sie auch als Warnfarbe wahrgenommen wird. In Kombination mit anderen Tönen wie Orange und Gelb als Bettwäschenfarbe zu empfehlen, alleine eher nicht, da sie unter anderem den Puls beschleunigt.

Grün die Farbe der Natur vermittelt Sicherheit und Geborgenheit. Gerade helle Grüntöne hinterlassen einen frischen Eindruck.

Blau hinterlässt als farbpsychologische Wirkung: Zufriedenheit, Harmonie und Ruhe. Auch wird sie mit Sauberkeit assoziiert- Auch Blau ist also als Farbe für Bettwäsche eine sehr gute Wahl.

Braun ist eine sehr erdige Farbe. Für Bettwäsche ist sie aber genauso wie die Farbe Schwarz, welche in unserem Kulturkreis auch noch als Farbe des Todes gilt, viel zu schwer und düster. So kann keine Harmonie und gute Laune beim Aufwachen im Bett entstehen. Man sollte diese beiden Farben also vermeiden.