Wirkung Lavendelöl

6. August 2010

Die Wirkung von Lavendelöl ist vielfältig, daher kann es zur heilenden Unterstützung und Anwendung bei vielen Beschwerden und Befindlichkeitsstörungen eingesetzt werden. Wir haben die Wirkung des ätherischen Öls für Sie in einer Liste zusammengestellt.




Den Durchbruch als Heilpflanze hat Lavendel Hildegard von Bingen zu verdanken. Bereits seit dem 12. Jahrhundert wird die Lavendelpflanze als Heilpflanze eingesetzt um u.a. Migräne, Krämpfe und Schlafstörungen zu lindern. Achten Sie bei der Anwendung auf qualitativ hochwertige Öle und testen Sie bitte vor der Behandlung eine eventuelle individuelle Unverträglichkeit gegen ätherische Öle.

Wirkung Lavendelöl bei geistiger Erschöpfung

Bei geistiger Erschöpfung können sie einige Tröpfchen des Öls oberhalb der Schläfen einmassieren. Weiterhin können Sie das Öl in einer Duftlampe (Aromalampe) verdampfen lassen.

Wirkung Lavendelöl bei Einschlafstörungen und Schlafstörungen

Sollten Sie Schlafprobleme haben, können Sie ein Lavendel-Bad vor dem zu Bett gehen ausprobieren. Dazu sollten etwa 5 Tropfen Lavendelöl dem Badewasser zugegeben werden. Die Badedauer sollte 10-15 Minuten betragen.

Wirkung Lavendelöl bei Akne

Etwa 5 Tropfen des Öls in eine Schüssel geben und ein Dampfbad anwenden.

Lavendelöl bequem online kaufen:















Bitte testen Sie vor der Anwendung eine eventuelle Unverträglichkeit gegen ätherische Öle.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.