Yoga-Kleidung für Fortgeschrittene – Tipps

23. Dezember 2010






Ein weiterer Grund, die richtige Yoga-Kleidung zu tragen, ist, dass die volle Konzentration den Übungen gelten soll und nicht durch ein eventuelles ständig Zurechtziehen der Bekleidung gestört werden soll. Nur mit der richtigen Yoga-Bekleidung sind eine effektive Wirkung der Übungen und eine tiefe Entspannung möglich.

Bei der Entwicklung vom Yoga-Anfänger zum Yoga-Fortgeschrittenen nimmt durch die Übung stetig die persönliche Beweglichkeit und damit auch die Anforderung an die Kleidung zu. Zu empfehlen sind dann unbedingt Yoga-Sachen, welche sehr dehnbar sind.

Ein weiterer wichtiger Punkt und Tipp ist, dass die Yoga-Bekleidung bei Fortgeschrittenen genau passen muss. Sie darf also weder zu weit noch zu eng sein. Bei zu weiten Sachen besteht die Gefahr, dass man bei den Übungen z.B. auf zu lange Hosenbeine tritt und stolpert. Bei zu weiten Oberteilen können z.B. zu lange Ärmel stören. Ist die Yoga-Kleidung bei Fortgeschrittenen andererseits zu eng, kann sie die Bewegungsfreiheit stören und die Übungen dadurch weniger Effektiv machen.

Weitere Tipps sind auf atmungsaktive Sachen zu achten und möglichst keine Yoga-Bekleidung zu tragen, welche durch drückende Bänder, Knöpfe oder Reißverschlüsse die Aufmerksamkeit bei den Entspannungsübungen stört.

Tipps für Yogabekleidung, welche bei Amazon zu bestellen ist:

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.