Yogi Tee selber machen

29. März 2011

Buddha und TeetasseYogi Tee ist eine sehr schmackhafte Alternative zu herkömmlichen Teesorten. Sie können ihn fertig kaufen, Sie können aber auch einfach und preiswert Yogi Tee selber machen. Lesen Sie verschiedene Rezepte und Tipps, zum Zubereiten von Yogi-Tee.




Die Wirkung von selbstgemachtem Yogi-Tee ist sehr vielfältig und je nach Inhaltsstoffen beruhigend und harmonisierend bis wärmend und vitalisierend.
Ursprünglich wurde der Yogi-Tee nur aus Gewürzen zubereitet. Diese sind Zimt, Nelken, Kardamom, Ingwer und schwarzer Pfeffer. Sie können aber auch Schwarzen oder Grünen Tee dazu geben, um beispielsweise seine vitalisierende Wirkung etwas zu steigern.

Yogi-Tee-Rezept mit Gewürzen & Tee

Um diesen Yogitee für 4 Tassen selber machen zu können, benötigen Sie:

  • 1 Liter Wasser
  • 250 ml Milch
  • eventuell etwas Honig oder Zucker
  • 10 grüne Kardamomkapseln
  • 10 schwarze Pfefferkörner
  • 10 Gewürznelken
  • 1 Stange Zimt
  • 1 Stück frischen Ingwer
  • 1 Esslöffel schwarzen oder grünen Tee

Den Ingwer schälen und klein schneiden. Alle Gewürze in einen Mörser gegeben und zermahlen. Danach werden die Gewürze und der Ingwer in einem Topf mit 1 Liter Wasser bei kleiner Flamme etwa 20 Minuten gekocht. Zum Schluss werden auch der Schwarztee und die Milch dazu gegeben und ebenfalls ein paar Minuten mit aufgekocht. Vor dem Servieren geben Sie alles durch ein Sieb und genießen den Yogitee möglichst warm. Sollten Sie ihn süßen wollen, verwenden Sie dazu Honig oder Zucker.

Yogi-Tee-Rezept nur mit Gewürzen

Sie können aber auch Yogi-Tee selber machen nur aus Gewürzen. Sie benötigen die gleichen Zutaten wie im ersten Rezept, lassen aber den Schwarztee weg. Auch die Zubereitung erfolgt wie oben beschrieben.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.